Gedenkfeier zur Erinnerung an das Ende der Nazi-Zeit, Judenverfolgung und Zwangsarbeit

8. Mai 2009 Jahrestag der Befreiung
im TÜV-Gebäude in Spandau

Um 9.00 Uhr sprach der frühere Spandauer Bürgermeister Werner Salomon an der vor dem TÜV-Gebäude stehenden Tafel zur Erinnerung an jüdische Frauen aus Ungarn, die in der Nähe des Gebäudes inhaftiert waren, zu Zwangsarbeit gezwungen und ermordet wurden.

Um 9.30 Uhr begann im TÜV-Gebäude eine Veranstaltung. Im Zentrum stand ein szenisches Spiel, das Friederike Holzki mit einer Projektgruppe der evangelischen Jugend Spandau eingeübt hatte.

Auszubildende des TÜV präsentierten Informationstafeln über NS-Lager und Stätten der Zwangsarbeit in der Umgebung des Gebäudes und boten ein Buffet mit jüdischem Essen an.

Allen Beteiligten an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für ihre tatkräftige Mitwirkung.
Mit ca. 120 Besucherinnen und
Besuchern war die Veranstaltung wieder ein voller Erfolg
und
eine große Ermutigung für die Zukunft!

Bilder der Veranstaltung

Aktuell Projekte Presse Links und mehr Home Impressum