8. Mai 2012 Gedenkfeier
zum 67.Jahrestag der Befreiung am 8.Mai 1945 und zur Erinnerung an das Ende der Nazi-Zeit, Judenverfolgung und Zwangsarbeit

Veranstaltungsort:
Gedenktafel an der Paulsternstraße Ecke Nonnendammallee
Danach Mensa der Knobelsdorff-Schule • Schule für Bautechnik I (OSZ)
Nonnendammallee 140 - 143 • 13599 Berlin

Der Verein „Zwangsarbeit erinnern e.V.“ hat im November 2011 gemeinsam mit anderen Spandauer Trägern die Aufstellung von 2 Gedenktafeln umgesetzt, die an die Zwangsarbeitslager in Haselhorst erinnern sollen - eine an der Feuerwache Haselhorst, die andere an der Kreuzung Paulsternstraße Ecke Nonnendammallee.

Die diesjährige Veranstaltung begann deshalb an der Gedenktafel an der Paulsternstraße Ecke Nonnendammallee um 10 Uhr mit einer Rede des früheren Spandauer Bürgermeisters Werner Salomon.
Um 11 Uhr ging es weiter im OSZ Bautechnik I mit der Begrüßung durch Herrn Warlo,(stell-
vertretender) Schulleiter des OSZ und Rüdiger Lötzer, Vorsitzender des Vereins Zwangsarbeit erinnern e.V., sowie einem Grußwort des Spandauer Bezirksbürgermeisters Helmut Kleebank.
Es folgte ein Vortrag des Hamburger Historikers Rolf Schmolling zur Geschichte der beiden Lager in Haselhorst und zur Zwangsarbeit bei Siemens in der NS-Zeit.Danach gab es Zeit für Fragen und Diskussionen.
Anschließend wurde das Theaterstück "Vergessene Biographien" mit Schüler/innen der Bertholt-Brecht-Oberschule und Schauspieler/innen des Dokumentartheaters Berlin unter der Regie von Marina Schubarth aufgeführt (2 x).

>>> Fotos der Veranstaltung
Aktuell Projekte Presse Links und mehr Home Impressum